Dienstag, 11. Juli 2017

[Look] magical Make-up challenge - Expecto Patronum

Hallo meine Schönen,

da bin ich wieder mit einer weiteren Runde unserer Magical Make-up Challenge und dem vorletzten unserer Zaubersprüche: Expecto Patronum.

Der Patronus gehört zur fortgeschrittenen oder höheren Magie. Eingesetzt wird er gegen Dementoren, er kann aber auch gegen andere Bedrohungen helfen. Wird der Patronus richtig beherrscht, bricht aus der Spitze des Zauberstabs eine weiße, nebelige Gestalt hervor, welche die Dementoren in die Flucht schlägt. Um einen wirkungsvollen Patronus zu beschwören, muss man an eine glückliche Erinnerung denken und voll in dem Glücksgefühl aufgehen. Umgeben von Dementoren ist dies natürlich eine Herausforderung und gelingt darum nicht jedem. 
Manche schaffen es nur, einen weißlichen Nebel ohne besonders viel Wirkung zu erzeugen.

Jeder Patronus hat eine individuelle Gestalt, meistens sind das Tiere. Magische Tierwesen sind als Patroni äußerst selten. Dumbledores Patronus ist zum Beispiel ein Phönix.

Harry lernt den Zauber, im dritten Schuljahr, von Professor Lupin. Die Dementoren machen ihm schwerer zu schaffen als allen anderen und so lernt er, sich gegen sie zu verteidigen. Harrys Patronus ist ein Hirsch.

Doch Patroni können nicht nur schützen, sie können auch Nachrichten überbringen. Ein kleiner, aber nützlicher Kniff, den Dumbledore höchstpersönlich entwickelt und nur den Mitgliedern des Orden des Phönix weitergegeben hat. 





Um dem Patronus einen wirkungsvollen Auftritt zu geben, musste die Leinwand (alias mein Gesicht) erst einmal schwarz werden. Mit einer Mischung aus Gelliner (eine dünne Schicht) und deckendem Puderlidschatten habe ich ein gutes Ergebnis bekommen. Mit weißem Flüssigliner habe ich meinen Patronus und all die anderen Linien gezeichnet und dann mit funkelnden Lidschatten und Pudern in Blau, Türkis und Silber Akzente gesetzt, um alles zum Leuchten zu bringen. Den weißen Eyeliner habe ich auch für die Wimpern benutzt. 

Wait, what? MEIN Patronus? Ja! Auf Pottermore kann man seit einiger Zeit auch seinen Patronus bestimmen lassen (neben Zauberstab und Hogwarts-Haus). 
Meiner ist ein Rabe, worüber ich mich tierisch gefreut habe. Zum Einen, weil Raben zu meinen Lieblingstieren gehören und zum Anderen, weil ich ein großer Fan der Werke Edgar Allan Poes bin.  




Wie findet ihr den Look?
Was ist euer Patronus?
Welchen Patronus hättet ihr gern?

Nun vergesst nicht, euch den wunderschönen Look anzuschauen, den Conny geschminkt hat!
Und an dieser Stelle wie immer der Aufruf: Macht mit! Schminkt oder lackiert eure Umsetzung zum Thema und postet die Links eurer Beiträge bei Conny oder mir in den Kommentaren oder macht via Instagram mit. Mit dem catchy #magicalmakeupchallenge.

Ihr findet uns als @Milchschoki und @jasmin_flawlessbeautyblog.
Und auch zum letzten Thema hat Julia wieder tolle Sachen gezeigt. 

Am 24. Juli geht es mit Avada Kedavra zum Finale der Zaubersprüche. 


Verwendete Produkte:

Urban Decay - Primer Potion Original
Essence - Colour Art eye base

Zoeva - Cream Eyeliner - "Black Lace"
Kiko - Eye Shadow - 178
schwarzen Kajal

NYX - White Liquid Liner
Essence - Diamond Powder - 01 "Too beautiful to be true"

Essence - Pigments - 10 "fairy dust"
Sleek - i-divine Eyeshadow Palette in "Celestial"//"Lunar"
p2 - metal eyes Eyeshadow - 040 "white unicorn"
Urban Decay - Moondust Eyeshadow Palette - "vega", "galaxy"

Rival de Loop Young - Chromatic Silver-Highlighter
Rival de Loop Young - Chromatic Glitter Mascara - Silber

Lime Crime - Velvetines - "Black Velvet"
Glitter aus dem Bastelladen

Kommentare:

  1. Toll, da Design leuchtet förmlich! <3 Ich hab den Test auch mal gemacht, aber ich glaube bei mir kam irgendeine Hunderasse bei raus, mit der ich so gar nichs anfangen konnte leider^^

    AntwortenLöschen
  2. Mal wieder ein toller Look - das strahlt wirklich total! :) Ich glaube noch etwas besser hätte ich es gefunden, wenn Ohren udn Oberkörper auch Schwarz geworden wären ;)
    Mein Patronus ist ein weißer Schwan - finde ich irgendwie nicht so passend für mich :D
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen